Körperhaltung - wo der Körper wohnt

In der aufrechten Haltung stehen alle Körpersegmente, also Füsse, Beine, Becken, Schultern und Kopf neutral übereinander, „im Lot“. In dieser Haltung ist die Belastung der Wirbelsäule und der Gelenke minimal. In einer ungünstigen Körperhaltung wird die Muskulatur überbelastet, was zu Verspannungen im Lendenwirbelsäulen- und Schulter-Nacken-Bereich führt, die Atmung und die Organe sind in ihrer Funktion beeinträchtigt. Eine gesunde Körperhaltung ist die Basis für einen beschwerdefreien Bewegungsapparat.

 

Eine Haltungsanalyse ist eine Bestandesaufnahme Ihrer Körperhaltung und Körperstatik und hilft Ihnen an Ihrer Haltung zu arbeiten und Haltungsgewohnheiten zu verändern. Ein zusätzliches Training ist eine gute Möglichkeit, positiven Einfluss auf die Körperhaltung zu nehmen.

 

Die Haltungsanalyse beinhaltet:

  • Digitale Bildaufnahme der Körperhaltung
  • Aufzeigen der Körperhaltung aus dem Seiten-, Vorder-, und Rückenprofil
  • Aufzeigen der Lotabstände
  • Ausmessen der Abweichungen zu Referenzpunkten
  • Tipps zur Haltungskorrektur

Dauer und Kosten:

  • Körperhaltungsanalyse, ca. 25-30 Minuten, € 35,-

 

Wichtig:

Eine Haltungsanalyse ist keine medizinische Untersuchung und ersetzt keinen Arztbesuch und keine physiotherapeutische Behandlung.